Im Wandel die Orientierung halten

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Im Wandel die Orientierung halten

Diesmal bittet Mitinitiator und Mitgastgeber Winfried W. Skarke um Feedback zu einer von ihm entwickelten Arbeit – der Wesens/kern/strategie. Der Bogen wird aufgespannt durch zwei Fragen: Wie viel Veränderung braucht es, um weiterhin zu bestehen? Und wie geht der einzelne Mensch bzw. ein Unternehmen durch den Wandel, ohne seine Seele zu verlieren? Die Antwort auf die erste Frage ist im Außen zu finden. Die Wesen/kern/strategie ist eine mögliche Antwort auf die zweite Frage.

Wie immer geht es um die, die da sind.

Hinweise:
Die Veranstaltung ist eine geschlossene und private Veranstaltung. Während der Veranstaltung werden Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die eventuell veröffentlicht werden (Print und/oder Web). Wer dies nicht möchte, teilt dies bitte zu Beginn mit.

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber und Finder:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke

Mo 13.11.2017
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau

Die „Qual“ mit der Wahl

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Die „Qual“ mit der Wahl: 

Zählt unsere Wählerstimme wirklich? Brauchen wir noch Parteien? Ist Basis-Demokratie wirklich machbar?

Wenn wir den Wunsch für eine neue Kultur des Wirtschaftens realisieren wollen, dann wird es dazu auch eine neue Politikkultur benötigen. Aber was wünschen wir uns von der Politik? Haben wir als Einzelner überhaupt die Chance einen Wandel herbeizuführen? Spiegelt der aktuelle Wahlkampf wirklich die repräsentative Meinung der Bevölkerung wider?

mehr

Es gibt -wie vor jeder Wahl- diejenigen, die für Ihre Positionen vehement diskutieren und demonstrieren und Jene die Unentschlossen sind. Wir wollen uns Zeit und Raum nehmen, um uns dem Thema einer Neuen Politik zu widmen. Ohne Zweifel stehen wir vor einer ungewissen Zukunft voll Veränderungen, die uns dazu verleiten können das Gewohnte, die Sicherheit, das Erreichte genauso zu vertreten, wie den Wunsch eines stärkeren direkten Einflusses in die wichtigen politischen Entscheidungen zu haben.

Unser Denkraum Abend soll den Raum bieten, um einen ‚demokratischen‘ Dialog zu führen, wo jede*r der möchte zu Wort kommt. Es wird weder eine Wahlkampfveranstaltung geben noch dedizierte Meinungsführer, sondern ein Format, das anregt sich selbst einzubringen.

Hinweise:
Die Veranstaltung ist eine geschlossene und private Veranstaltung. Während der Veranstaltung werden Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die eventuell veröffentlicht werden (Print und/oder Web). Wer dies nicht möchte, teilt dies bitte zu Beginn mit.

 

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber und Finder:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke

FR 22.09.2017
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau

Wandel durch Wertschätzung

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Wandel durch Wertschätzung:
Wohin führt uns das?

Wie drückt sich Wertschätzung aus?
Was passiert in einem Klima der Wertschätzung?

Das Schlagwort Wertschätzung ist in Zeiten des Demographiewandels, Fachkräftemangels und zunehmenden Krankheitstagen durch psychosomatische Krankheiten, so präsent wie nie. Die jährliche Gallup Studie zeigt die Verbindung zwischen ‚weichen‘ Faktoren, wie Mitarbeiterbindung, zu den wirtschaftlich messbaren Faktoren wie Krankheitstage und Fluktuation.

mehr

Mitarbeiter, die keine oder geringe Bindung ans Unternehmen haben, leisten Dienst nach Vorschrift oder sie haben innerlich gekündigt. In jedem Fall haben sie wenig bis gar keine emotionale Bindung an ihr Unternehmen und richten im schlechtesten Fall ihre Potenziale und ihre volle Leistungskraft auf Projekte im privaten Umfeld.

Zu einem machbaren Wandel hin zu mehr Wertschätzung, braucht es neben der individuellen Anerkennung, Führungskräfte die eine wertschätzende, respektvolle Haltung gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten oder Investoren authentisch (vor-) leben.

Diesem Thema widmet sich unser Denkraum21 Abend, nach der Erkenntnis der letzten Abendveranstaltung, dass der Weg zu mehr Verbundenheit in Organisationen, vor allem Wertschätzung benötigt.

Hinweise:
Die Veranstaltung ist eine geschlossene und private Veranstaltung. Während der Veranstaltung werden Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die eventuell veröffentlicht werden (Print und/oder Web). Wer dies nicht möchte, teilt dies bitte zu Beginn mit.

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber &  Finder:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke

Mo 24.04.2017
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau

Wirtschaften in Verbundenheit

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Wirtschaften in Verbundenheit:
Was bedeutet das konkret?

„Wir bleiben in Verbindung.“
„Ich bin Ihnen verbunden.“
„Ich bleibe Ihnen verbunden.“
„Alles ist verbunden.“

Wir alle kennen solche Formulierungen und können diese Reihe mühelos fortsetzen. Uns interessiert, was wir unter Verbundenheit verstehen können und was das konkret für jede/n Einzelnen im eigenen Umfeld bedeutet.

mehr

Am Veranstaltungsabend wollen wir diesem Themenfeld fragend auf den Grund gehen:

•    Was ist der Wert von Verbundenheit?
•    Braucht es Verbundenheit in der Wirtschaft?
•    In welchen Situationen wünschen wir uns Verbundenheit?
•    Wann ist es ernst gemeint?
•    Und Fragen, die wir im Vorfeld nicht denken können und wollen; Fragen, die sich erst am Abend stellen – mit all denen, die da sind.

Als Gedankenimpuls haben wir eine Seilschaft auf einem Gletscher gewählt. Die Abbildung zeigt Verbundenheit in einer extrem überlebenswichtigen Form. Eine sinnvolle Verbindung untereinander, die den Einzelnen retten kann. Und bemerkenswert ist, dass das Wort „Seilschaft“ im übertragenen Sinne im Lauf der Zeit eine negative Note bekommen hat.

Wir werden uns an diesem Abend dem Thema Verbundenheit aus unterschiedlichen Perspektiven nähern und in co-kreativen Prozessen in dieses spannende Thema eintauchen.

Hinweise:
Die Veranstaltung ist eine geschlossene und private Veranstaltung. Während der Veranstaltung werden Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die eventuell veröffentlicht werden (Print und/oder Web). Wer dies nicht möchte, teilt dies bitte zu Beginn mit.

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber &  Finder:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke

Mo 06.03.2017
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau

Rückenwind für SINN-volle Projekte

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Rückenwind für SINN-volle Projekte

Wir leben im Wandel der Generationen, in dem die Generationen Y und Z ihre berufliche Tätigkeit verstärkt SINN-orientiert und in Harmonie mit Ihrem Privatleben wählen. Es ist unser Ziel mit Denkraum21 auf neue, unternehmerische Spielfelder zu gehen und wertvolle Initiativen aktiv mitzugestalten; ob im Rahmen unserer Denkraum21-Abende oder als PEER- Gruppen.

mehr

Am 14.11. stellen wir genau solch eine Initiative vor, die eine Neue Kultur des Wirtschaftens, sowohl im Bildungssystem, als auch in Organisationen realisiert.

Dafür stellen wir folgende Fragen:

Was braucht es jetzt, um dieser Initiative zum Erfolg zu verhelfen?
Wie definieren wir überhaupt unseren Erfolg?
Wo können wir zu dieser Form des Erfolgs beitragen und selbstwirksam in unserem Umfeld werden?
Wie betrachten wir die Herausforderungen aus unterschiedlicher Perspektive der Beteiligten?
Und was sagt uns der Verstand und unser Gefühl?

In allen Initiativen, die etwas Neues hervorbringen, braucht es zunächst den Blick nach innen. Was ist der wahre Kern dieser Initiative? Aber auch die Frage, wie sehen es mögliche Beteiligte und wie können wir deren Interessen und Systemkonflikte adressieren.

Wir wollen unseren Abend nutzen, um unsere Wertschätzung für diese Initiative einzubringen und mitzugestalten. Wir werden weiter Experimentieren, Diskutieren und uns verstärkt von unserer Intuition leiten lassen.  Ein Blick vom Individuum auf unsere vernetzten POTENZIALE, sollen uns wichtige nächste Schritte aufzeigen, damit dieser Prototyp in einem co-kreativen Prozess im Schongauer Umland zum Erfolg wird.

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber, Finder, Kulturtransformateure:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke & Stefan Götz

Mo 14.11.2016
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau

Was fehlt… wenn der Mensch fehlt

Die Gastgeber des Denkraum21 laden ein:

Was fehlt… wenn der Mensch fehlt?

Wir leben in einer Gesellschaft, in der alles Kennzahlen untergeordnet wird. Der Mensch wird zum Humankapital des Unternehmens.
Aber was passiert wenn uns der Faktor Mensch in der Organisation fehlt? Wir leben alle von authentischer Wertschätzung auf Augenhöhe. Deshalb stellen wir uns wieder neuen Fragen:

Wie reagieren wir, wenn uns der Faktor Mensch in der eigenen Organisation fehlt?
Warum ist der Mensch für ALLE in einer Organisation so wichtig?
Wie kann ich selbst wirksam werden?

Getreu dem Motto „Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?“ gehen wir im Denkraum21 weiter gemeinsam mit Ihnen auf Expedition, um Neues auch mit innovativen Methoden zu erleben, ein weiterer Schritt für Sie und Ihr Team.

mehr

Wir kennen alle Situationen, wo uns der Faktor Mensch gefehlt hat: Ob im Umgang untereinander, der Priorisierung unseres Wertesystems, die Trennung von wichtigen Menschen oder das Fehlen wichtiger menschlicher Kompetenzen.

Wir wollen unseren Abend nutzen, um die Wertschätzung des Menschen in den Vordergrund zu stellen; gemeinsam Erfahrungen teilen, mit Lust aufs Experimentieren, neue Erfahrungen sammeln und die Denkraum21-Expeditionsreise fortsetzen.

Inspiriert aus dem letzten Denkraum-Abend, soll uns die Freude am Entstehen lassen, an diesem Abend begleiten, wo wir uns offen und authentisch begegnen. Jeder darf sein eigenes Thema mit einbringen und diese Themen sind es, die den Fortgang des Abends bestimmen.

Ob individuell oder in co-kreativen Prozessen gehen wir in die Selbstverantwortung, um uns für  eine NEUE KULTUR DES WIRTSCHAFTENS einzusetzen.

Denkraum21
Für eine neue Kultur des Wirtschaftens
wir@denkraum21.de
XING: Denkraum21
Wir verstehen uns als Impulsgeber, Finder, Kulturtransformateure:
Ralf Alexander Schnabel, Winfried W. Skarke, Stefan Götz

Mo 26.09.2016
19:00 Uhr

Bauforum Oberland
Wilhelm-Köhler-Straße 50
86956 Schongau